top of page

BLSV würdigt Ehrenamtliche mit dem Ehrenamtspreis „ENGAGIERT 2022“


Ehrenamtlicher Einsatz im Sport ist heute wichtiger denn je! Um die ehrenamtlichen Stützen und Pfeiler an der Basis des Breiten- und Wettkampfsportes zu würdigen, lud BLSV-Kreisvorsitzende Claudia Daxenberger zur Verleihung des BLSV-Ehrenamtspreises „ENGAGIERT 2022“ am 03.12.2022 nach Hammer ein. Unter den Preisträgern waren auch einige Mitglieder des TuS Traunreut.


Bernhard Springer wurde in der Kategorie „Stille Stars“ ausgezeichnet! So ist er immer zur Stelle, wenn in der Handballabteilung Aufgaben anfallen, sei es in der Vor- und Nachbereitung bei Heimspieltagen oder während Veranstaltungen als „Anpacker“ im Hintergrund!

Auch der Hauptverein profitiert von seiner Einsatzbereitschaft, wenn es um die Pflege der Vereinsliegenschaften wie zum Beispiel die Hecken geht.

Bernd Röder aus der Judo-Abteilung erhielt die Würdigung „ENGAGIERT 2022“ nicht nur für seine langjährige Tätigkeit in der Abteilungsleitung, sondern auch für seinen Einsatz als Trainer und hier vor allem für die Förderung der Kinder und Jugendlichen im Judo-Sport.

Zudem ist Bernd als Funktionär im Bayerischen Judoverband nicht ohne Einfluss: Als Inhaber der DJB-A-Kampfrichterlizenz verbringt er bei Wettkämpfen mit wachsamen und kritischen Augen viel Zeit auf und neben der Matte. Als stellvertretender Kampfrichterreferent für Bayern bildet er Kampfrichter aus und nimmt als Kyu-Prüfer Gürtelprüfungen ab.

Die Turnabteilung war gleich mit drei Mitgliedern vertreten. Seit 70 Jahren Vereinsmitglied sorgte Gerhild Fritsch lange Zeit als Übungsleiterin in Wettkampf- und allgemeinen Gymnastikgruppen für Bewegung unter den Vereinsmitgliedern. Im Turngau Inn Chiem Ruperti war sie zudem als Kampfrichterin im Gerätturnen weiblich tätig.

Auch Adi Fritsch ist langjähriger Übungsleiter für Gerätturnen und allgemeine Gymnastikgruppen. Aber auch seine Verbundenheit zur Natur vermittelt er mit Planungen und Durchführungen von Wanderungen und Radtouren für alle interessierten Vereinsmitglieder. Als Gaufachwart für Wandern und Natursport hat er diese Aufgaben auch im Turngau Inn Chiem Ruperti seit vielen Jahren inne.

Mit der Abnahme des Bayerischen und Deutschen Sportabzeichens sowohl der langjährigen Hallenbelegunsplanung steht sein ehrenamtlicher Einsatz auch dem Hauptverein zur Verfügung.

Gitti Strohmayer war, neben ihrer Übungsleitertätigkeit in der Gerätturnwettkampfgruppe des TuS Traunreut, Gaufachwartin für Kunst- und Gerätturnen im Turngau Inn Chiem Ruperti. Neben der Organisation von Wettkämpfen fielen Traineraus- und Fortbildungen sowie Kampfrichterschulungen in ihren Aufgabenbereich. Im Vorstand des TuS Traunreut kümmert sie sich jetzt um Ehrungen und Protokolle.

Claudia Daxenberger hatte für jeden der zu Ehrenden eine umfangreich recherchierte und auch sehr persönliche Laudatio zusammengestellt, die dem Abend einen sehr stimmungsvollen Rahmen gaben. Die Preisträger erhielten die Möglichkeit eine Stellungnahme über ihren ehrenamtlichen Einsatz abzugeben. Nahezu einstimmig bekräftigten alle, dass trotz der vielen Einsatzstunden und der Verantwortung, die das Ehrenamt mit sich bringt, vor allem der Spaß an der Arbeit immer im Vordergrund stand und steht.

Bei einem geselligen Abendessen fand der Abend einen gelungenen Abschluss.


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page